Ursprung

Wie alles begann

Unser Projekt reicht über dreißig Jahre zurück. Bereits 1980 wurde von tatkräftigen Einwohnern in den Saalleiten ein Naturlehrpfad angelegt. Der Pfad führte auch damals schon zu den Wanderhöhepunkten „Saalleitenhütte“, „Hubertushütte“ und „Kirchruine Töpfersdorf“. Hölzerne Anschauungstafeln entlang des Pfades vermittelten die Artenvielfalt der einzelnen Bäume und Gehölze. Wer genau hinschaut, kann auch heute noch einzelne Tafeln entdecken, zwischenzeitlich von Wind und Wetter gezeichnet. Auch die alten Bänke waren über die Jahre verfallen, so dass dem Wanderer nur wenige bequeme Rastmöglichkeiten blieben. Vor allem in den 90er Jahren eroberte sich die Natur einzelne Wegstrecken fast vollständig zurück.

 

Seit dem Jahr 2013 wird der Naturlehrpfad von engagierten Bürgern wiederbelebt und neu gestaltet. Die Wegeführung des alten Naturlehrpfades wird dabei erweitert. Der neue Entdeckerpfad wird als Rundweg angelegt mit in sich geschlossenem didaktischem Konzept vorrangig für Familien mit Kindern. Außerdem wird er um Stichwege ergänzt und zwar zu weiteren kulturhistorischen, geologischen und geschichtlichen Wanderhöhepunkten. Aufbauend auf dem historischen Konzept des „Natur-LEHR-Pfades“, schaffen wir mit dem Bau einer Baude die Möglichkeit, auch mit einer größeren Gruppe im Wald pädagogisch zu arbeiten. Neue Bänke und Info-Tafeln sowie interaktive Elemente am Entdeckerpfad ergänzen die Neugestaltung des Weges. Außerdem soll mit interaktivem Kartenmaterial und Geocaching-Touren dem aktuellen Zeitgeist entsprochen werden. Das Maskottchen Schwarzspecht Waldemar berichtet aus seinem Revier!

Login
Informationen
Events